Herzlich willkommen!

Herren

Mit 4:2 konnte unsere Herrenmannschaft im letzten Spiel gegen den SV Trelde-Kakenstorf punkten und belegt somit einen souveränen 3. Tabellenplatz
Herren 30
Leider sind wir abgestiegen, aber trotzdem hatten wir viel Spaß in der diesjährigen Saison!
Pokalsieg „Has und Igel“
Unser Landesligaspieler Dietmar Naumann hat sich endlich seinen ganz großen Tennistraum erfüllt. „Didi“ hat bei den Buxtehuder Stadtmeisterschaften den „Has und Igel Pokal“ gewonnen. Vier Matches hat er siegreich beendet. Am Finaltag wartete dann Reinhard Tipke vom TuS Harsefeld auf Didi. Nach verlorenem ersten Satz mit 4:6, ging dann aber die Post ab. Mit 6:1 gewann er Durchgang zwei und den endscheidenden Matchtiebreak mit 10:4. „Ich habe ab dem zweiten Satz konstant gespielt. Endlich habe ich den Pokal mal gewonnen“, freute er sich.

Das Foto zeigt Buxtehudes Präsident Hartmut Hoops, links, neben unserem Dietmar Naumann.
Rainer Schnackenberg

Herren Ü 65
Nach zwei unglücklichen 2:4-Niederlagen in Oldendorf und bei Post Stade konnte die Männer 65 unseres TC Fredenbeck den Titelfavoriten TC Elbmarsch mit dem letzten Aufgebot sensationell mit 4:2 besiegen. Klaus-Dieter Koschnick und Rainer Schnackenberg im Einzel sorgten für ein 2:2 Zwischenstand. Die Doppel mit Bardenhagen/Koschnick und Schnackenberg/Böttcher konnten dann vollauf überzeugen und beide Matches überraschenderweise gewinnen. Groß war die Freude damit vor dem letzten Spiel beim VfL Kutenholz.
Meisterschaft für die Herren Ü 50
Jetzt haben es auch die Männer 50 geschafft: Der Titel in der Regionsklasse wurde mit satten 10:0-Punkten sicher eingefahren. Der 4:2-Sieg im letzten Spiel beim TC Ramelsloh hat Gewissheit darüber gegeben. Eigentlich wollten die 50ziger nur eine ordentliche Saison spielen. Doch mit den einzelnen Siegen ist die Gier nach dem großen Erfolg, sprich Meisterschaft, gewachsen. „Der TC Lühe und Ramelsloh war die Favoriten“, sagte Kapitän Jörg Kammann. Aber nach dem Sieg über Lühe witterten unsere Jungs Morgenluft. Trotz Corona und Verletzungen konnte Kammann immer eine schlagkräftige Mannschaft auf den Platz bringen. Allen voran Stefan Hanno, der mit 4 Einzel- und 4 Doppelsiegen glänzte. Auch Stefan Holst konnte, wenn er dabei war, im Einzel überzeugen. Als Doppelspezialisten entpuppten sich neben Hanno auch Joachim Nutbohm (5 Siege) ud Jörg Kammann (3). Heiko Wiebuch, Horst Hartwig, Ulf Mäcker und Ralf Preusker waren wichtige Stützen. „Wir wollen aufsteigen“, sagte Jörg Kammann nach erfolgreicher Meisterschaftsfeier auf dem Stader Weinfest.
Rainer Schnackenberg
 
Die Herren Ü 60 sind Meister

Die neugegründete Männer 60 Mannschaft hat das gesteckte Ziel sicher erreicht.
Nachdem Werner von Borstel im letzten Jahr die Idee einer neuen Männer 60 Mannschaft aufgeworfen hat, haben sich einige Spieler dazu bereiterklärt, mitzumachen. Die Bezirksliga war sicherlich für einige Spieler, auch für mich, eine Nummer zu groß, aber wir haben zur Stange gehalten. Dafür hat sich Werner nach dem letzten Spiel noch herzlich bedankt. Er selbst war mit 6 Einzel- und 6 Doppelsiegen der erfolgreichste Spieler. Er hat es verstanden, alle Spieler um sich zu etablieren. Nicht nur der Beste zählt, auch das schwächste Glied ist wichtig.
Mit Horst Hartwig hat sich ein guter Spieler, guter Läufer und noch besserer Kamerad mit 5 Einzel- und 3 Doppelsiegen richtig nach vorne gespielt. Natürlich haben auch Joachim Kellermann, Philipp String, Günter Tomforde und meine Wenigkeit ihren Anteil am großartigen Erfolg. Nun wollen wir sehen, wo die Reise im nächste Jahr hingeht.

Rainer Schnackenberg

Meisterschaft in greifbarer Nähe
Unsere Männer 50 Mannschaft steht nach dem 5:1-Sieg über den TC Emsen kurz vor der Meisterschaft in der Regionsklasse. Am kommenden Sonnabend würde beim TC Ramelsloh schon ein 3:3 ausreichen. Stefan Hanno an Nummer eins musste nach verlorenem ersten Satz sogar in den Matchtiebreak, den er dann sicher gewinnen konnte. Ansonsten konnten Joachim Nutbohm und Ralf Preusker sichere Siege einfahren. Das Warten auf einen Sieg bei Heiko Wiebusch dauerte etwas. Da sich Heiko nach dem 6:1 im ersten Satz im zweiten noch im Tiebreak beweisen musste. Er tat es und brachte seine Mannschaft uneinholbar mit 4:0 in Führung.
Neues aus dem Trainingsbetrieb

Die Jugendarbeit und das Training mit Erwachsenen im Verein trägt Früchte. Der weibliche Bereich verbessert sich stetig Dank der guten Arbeit von Trainer S. Galic: Weitere Frauen und Jugendliche sind herzlich eingeladen!


Punktspielbetrieb Saison 2022 – Zwischenstand

Unsere Männer 50 Mannschaft hat nach dem 4:2-Sieg über den TC Lühe allerbeste Chancen, den Gruppensieg einzufahren. Aus der ordentlichen Gesamtleistung ragte Stefan Hanno als „Unterschiedsspieler“ heraus. Stefan gewann Einzel- und Doppelmatches.

Leider steht es um unsere Landesligamannschaft Männer 55 nach der 2:4-Niederlage gegen Cuxhaven nicht sonderlich gut. Der Abstieg droht. Stefan Poppe-Buck und Wilfried Tamke konnten ihre Einzel gewinnen.

Erster Sieg mit 4:2 gegen Ashausen für unsere neue Ü 65er Mannschaft
Neues Outfit für die Ü 50 und Ü 65
Unsere Männer 50 und die neugegründete Männer 65 Mannschaft freuen sich sehr über eine neue Ausrüstung.
Herr Rainer Bartlau von der Gerlach Immobiliengruppe aus Hamburg hat kürzlich bei einer kleinen Feierstunde das Outfit, bestehend aus einem Spielshirt und einer Fleecejacke, übergeben. Wir Spieler sind hoch erfreut und werden versuchen, viele gute Spiele darin zu absolvieren.
Organisator dieser Aktion war Rainer Schnackenberg.
Landesmeisterschaften in Stade
Mit Stefan Hanno hat ein guter Spieler unseres Vereins bei den Landesmeisterschaften in Stade teilgenommen.
Im Feld der Männer 50 bekam es Stefan in der ersten Runde mit Nils Gimsa, einem Regionalligaspieler aus Ottersberg zu tun.
Stefan schied leider mit 1:6, 1:6 aus. „Hier konnte ich heute nur dazu lernen“, sagte er.
Neue Herren Ü 65
Unsere neu gegründete Ü65-Mannschaft empfing in dieser Saison erstmalig eine Gastspielmannschaft auf unserer Anlage. Nach dem Spiel wurde das Ergebnis in geselliger Runde noch einmal ausdiskutiert.
Die Saison 2022 ist gestartet!!
Unter der Aufsicht unseres neuen Sportwartes David wurde am Samstag, den 23.4. die neue Tennissaison mit einem Eröffnungsturnier eingeläutet. Bei strahlendem Sonnenschein und mit guter Laune testeten die Mitglieder die Beschaffenheit der frisch aufbereiteten Plätze. Diese sind schon gut bespielbar, benötigen jedoch noch weiterhin aufmerksame Pflege vor und nach dem Match.
Der Vorstand hätte sich eine regere Beteiligung bei diesem ersten Außentermin gewünscht!

Nicht nur auf den Tennisplätzen, sondern auch im und um das Clubhaus herum sorgen viele fleißige Hände für einen „sauberen“ Start in die neue Saison.

Mitgliederversammlung 2022  (21.3.22)

Nach zweijährigem, coronabedingten Ausfall der Jahreshauptversammlung konnte der Vorstand wieder einladen.
Der 1. Vorsitzende Ralf Müller berichtete über die Ereignisse der abgelaufenen Jahre
und Kassenwartin Ute Blecken über positive Finanzen.
Die Platzaufbereitung läuft, so dass wir davon ausgehen, dass mit dem Eröffnungsturnier am 23.4.
die neue Saison eingeläutet werden kann.
Mit dem langjährigen Sportwart Ernst Richert verlässt ein guter Organisator den Vorstand auf eigenen Wunsch.
Vielen Dank für deine Arbeit, Ernst!
Der Posten des Sportwarts wird von David Keusch übernommen,
für die Aufgaben des Jugendwarts wurde Sören Pampuch gewählt.
Auch euch ein herzliches Dankeschön, dass ihr euch in die Verantwortung um den Verein mit einbringen werdet!

Neuer Vorstand (von links): Jugendwart Sören P., Sportwart David K., 
1. Vorsitzender Ralf M., 2. Vorsitzender Joachim N., 
Kassenwartin Ute B., Schriftwartin Sabine H. 
Verabschiedung Ernst R. 
Fotos: Rainer S.

Das Engagement in unserem Tennisclub ist nach wie vor groß. (19.3.22)
Denn an den letzten beiden Samstagen wurden die Plätze vom verbrauchten Tennismehl befreit und
zuletzt mit neuer „Ware“ bestreut und eingeschlämmt. Sechs Plätze am Stück, das ist schon eine reife Leistung.

Jetzt müssen die Plätze wieder kräftig gewalzt und gewässert werden, um Ende April spielfertig zu sein.
Einen großen Anteil an der Vorbereitung rund um unsere Tennisanlage hat Joachim N.,
der viele Stunden abgeleistet und alles vorbereitet hat.

Jetzt hoffen wir auf viel Sonnenschein, damit die Plätze schön hart werden.