Hier sind die Startzeiten der ersten Spielansetzung. Die Zeiten sind auch in der Turnierdatenbank auf www.mybigpoint.de hinterlegt.

M30 – Spielmodus: Gruppe

Jan Fitschen            24.09.2016    12:00 Uhr

Sven Klug                 24.09.2016    12:00 Uhr

Björn Galas              24.09.2016    12:00 Uhr

Christian Vogt          24.09.2016    12:00 Uhr

 

M40 – Spielmodus: Spirale

Matthias Löck           24.09.2016    10:30 Uhr

Stefan Kühlke         24.09.2016    10:30 Uhr

Martin Rohwer         24.09.2016    10:30 Uhr

Stephan Lammers  24.09.2016    10:30 Uhr

Thorsten Prott          24.09.2016    10:30 Uhr

Stefan Hanno          24.09.2016    10:30 Uhr

 

M50 – Spielmodus: Spirale

Hartmut Frey                        25.09.2016    10:30 Uhr

Reiner Dankers                   25.09.2016    10:30 Uhr

Burkhard Vonnahme         25.09.2016    10:30 Uhr

Karsten Noak                       25.09.2016    10:30 Uhr

Ekkehard von Kries            25.09.2016    10:30 Uhr

Wolfgang Fischer               25.09.2016    10:30 Uhr

 

M60 – Spielmodus: Kästchen

Harald Fischer         24.09.2016    12:00 Uhr

Michael Bergmann 24.09.2016    09:30 Uhr

Ralf Käsebier           24.09.2016    09:30 Uhr

 

 

Ein großes Tenniswochenende erlebten die Spielerinnen und Spieler sowie die Zuschauer beim mittlerweile zehnten Tennis-Doppelcup
der Gemeinde Fredenbeck auf der Anlage des TC Fredenbeck.
24 Doppelpaare zeigten am Freitagabend und dem gesamten Sonnabend oft ihre beste Leistung.
Bei idealem Tenniswetter wurde in vier Gruppen sportlich fair, aber oft auch heiß umkämpft um die einzelnen Spiele in den Matches gefightet.
Am Sonnabendabend wurde dann gegrillt und das Jubiläum bei fetziger Livemusik gebührend gefeiert.
Auch der Samtgemeindebürgermeister Ralf Handelsmann und Bürgermeister Uli Schumacher gaben sich bei den Spielen die Ehre und freuten sich über die tolle Resonanz.
Bei den Damen gab es bis ins Finale tolles Tennis zu sehen.


Renate Richert und Anke Müller vom TC Fredenbeck setzten sich dort aber klar gegen ihre Vereinskameradinnen Dorothea Hillers und Anne Fitschen durch.
Die Überraschung bei den Herren kam vom SV Düdenbüttel. In der Leistungsklasse B setzten sich die Newcomer Thomas Schnipkoweit und Sascha Cords im Finale gegen Gerd Meibohm und Martin Marquort deutlich durch.
Auch das A-Finale bestimmten mit Oliver Prott und Sascha Liehr zwei Aktive vom SV Düdenbüttel deutlich gegen die Kombination Stefan Hanno und Holger Kracke aus Fredenbeck und Ramelsloh.

 

 


 

Foto von links:  Sascha Liehr, Oliver Prott, Thomas Schnipkoweit, Anke Müller, Bürgermeister Uli Schumacher und Renate Richert. Foto Schnackenberg

 

Große Freude bei den Tennisspielern Herren 60 des TC Fredenbeck.
Am letzten Spieltag der Kreisligasaison reichte den Fredenbeckern ein 3:3 beim TC Nindorf,
um den Titel sichern zu können.
Mit 10:2 Punkten steigt der TCF jetzt in die Bezirksklasse auf.
"Wir haben als Mannschaft überzeugt," sagte der neue Kapitän, Bodo Kuntz, der die Mannschaft fürsorglich betreut.
Jeden Dienstag nach dem Training wird zusammen gegessen.
Vor dem entscheidenden Spiel in Nindorf hatte Mitspieler Helmut Bardenhagen eine Ausfahrt nach Usedom mit einem Tennisturnier organisiert.
Das gab den letzten Schliff.(rg)

 

 


 vorn Bodo Kuntz, Mitte links, Günter Tomforde, TAGEBLATT...-Tennis Experte Rainer Schnackenberg.
Hinten von links: Herbert Müller, Ernst Richert und Helmut Bardenhagen.
Ferner gehören Gerhard Hillers und Willi Gluth noch zum Team.

 
Einen ganz wichtigen 6:0-Auswärtssieg spielte sich unsere Landesliga Männer 50 in Wilhelmshaven ein und ist damit als Aufsteiger dem Klassenerhalt ein schönes Stückchen nähergekommen. Auch die Damen 50 konnten durch das 4:2 über den TC Rosche überzeugen. Mit dem letzten Aufgebot war unsere Männer 60 beim TC Nordheide mit 4:2 erfolgreich und bleibt mit 6:0-Punkten im Titelrennen. Nur mit drei Spielern angetreten, unterlagen die Männer 40 in Falkenberg mit 0:6.
 
 
Stefan Poppe war mit zwei Siegen in Wilhelmshaven erfolgreich.
Foto Schnackenberg

 

TC Osnabrück – TC Fredenbeck Landesliga Männer 50:  6:0
Beim Oberligaabsteiger und Tabellenführer der Liga musste Aufsteiger Fredenbeck noch Lehrgeld bezahlen.
„Osnabrück war deutlich besser als wir“, sagte TCF-Kapitän Stefan Poppe.
Poppe selbst (3:6, 6:2, 3:6) und auch Dietmar Naumann (7:5, 6:7, 3:6) spielten gutes Tennis und unterlagen im Einzel erst im dritten Satz.
Die Doppel gingen glatt verloren.

TC Fredenbeck Damen 50 VK - TuS Hipstedt: 4:2

 


Renate Richert an Position 1
Foto: Schnackenberg

 

 
Toller Einstand: Unsere Männer 50 Landesliga-Mannschaft konnte im ersten Heimspiel den Beckedorfer TC nach dramatischem Kampf mit 4:2 besiegen.
Fast sieben Stunden kämpften die Landesliga-TCF-Spieler, da kein Match-Tiebreak, sondern ein dritter Satz gespielt werden sollte, um die ersten Punkte unter Dach und Fach zu haben.
Dietmar Naumann und Wilfried Tamke sorgten für das 2:2 nach den Einzelmatches.
Thomas Schulze/ Dietmar Naumann und Stefan Poppe/Wilfried Tamke kämpften die Gäste im Doppel dann förmlich nieder.
„Nach diesem ersten Sieg hatte es lange nicht ausgesehen“, freute sich TCF-Kapitän Stefan Poppe.
Einzelergebnisse: Naumann 6:2, 6:3, Tamke 6:4, 3:6, 6:4.  Doppelresultate: Schulze/Naumann 1:6, 7:6, 6:3, Poppe/Tamke 6:4, 4:6, 6:0. 
Die Damen 50 Verbandsklassen-Mannschaft konnte sich mit 4:2 gegen Hitzacker ebenso durchsetzen wie unsere neu formierte Herrenmannschaft gegen den TC Stade.
Leider musste unsere neue Verbandsliga-Vertretung der Damen 30 noch mit 0:6 Lehrgeld zahlen.
 
Foto: Dietmar Naumann, vorne, gewann im Einzel sicher. Auch Wilfried Tamke, hinten, strich einen Drei-Satz-Sieg ein.
 
Foto: Schnackenberg