Spielort:  Sechs-Platz-Anlage, Am Raakamp, Fredenbeck

Am Sonnabend, den 17. September ab 10 Uhr und je nach Anmeldungen auch schon am Freitag, den 16.9.
Ab 17 Uhr gibt es das Jubiläums-Doppelturnier um die Wanderpokale der Gemeinde Fredenbeck und viele weitere Gewinne.
Am Sonnabend nach dem Tennis spielt eine Liveband und versüßt uns die schönen Stunden nach dem Tennis mit schwungvoller Musik.
Alle sind herzlich eingeladen. Auch Freunde und Bekannte können daran teilnehmen.
Das Startgeld inklusive Tennis spielen, unser schon berühmtes Grillen, Musik und Tanz beträgt 15 Euro pro Person.
Gespielt wird wieder in zwei Leistungsgruppen für Männer 40, 50 und älter:

Gruppe A: Bezirksklasse bis Verbandsliga  (Pokalverteidiger  Herren: von Borstel/Siol)

Gruppe B: Regionsklasse bis Regionsliga.  (Pokalverteidiger Herren: Dankers/Vonnahme)

Die Damen 40, 50 und älter spielen je nach Anmeldung in einem Feld von zwei Gruppen. (Pokalverteidigerinnen: Sylvia und Claudia Siol)

Anmeldung bis zum 12.9. 2016 bei Rainer Schnackenberg unter: rschnackenberg@gmx.de oder 01749832414.

 

Liebe Mitglieder,

der Tennisverein Fredenbeck e.V. wird in diesem Jahr erstmalig ein öffentliches LK-Tagesturnier veranstalten. Das Turnier wird am 24.09.-25.09.2016 auf der Tennisanlage des TCF ausgetragen.
An diesem Wochenende haben Anfänger, Genießer und ambitionierte Turnierspieler die Möglichkeit Turnieratmosphäre zu schnuppern und wertvolle LK-Punkte zu sammlen.

Detaillierte Informationen könnt Ihr dem beigefügten Flyer entnehmen.

Was ist ein Tagesturnier und welche Vorteile verbergen sich hinter diesem Modus?

-       Minimaler Aufwand für Teilnehmer.

-       Jeder Teilnehmer hat 2 garantierte Matches gegen Spieler etwas gleicher Leistungsklasse.

-       Übersichtliche Spielpläne und Planungssicherheit für alle Teilnehmer.

-       Beide Matches werden innerhalb von 5 Stunden absolviert.

-       Maximal 1,5 Stunden Pause zwischen beiden Matches. 

Bei Fragen dürft Ihr euch gerne bei mir melden. 

Wir freuen uns auf Euch!

 

Björn Galas

Jugendwart TC Fredenbeck

 

 
Einen ganz wichtigen 6:0-Auswärtssieg spielte sich unsere Landesliga Männer 50 in Wilhelmshaven ein und ist damit als Aufsteiger dem Klassenerhalt ein schönes Stückchen nähergekommen. Auch die Damen 50 konnten durch das 4:2 über den TC Rosche überzeugen. Mit dem letzten Aufgebot war unsere Männer 60 beim TC Nordheide mit 4:2 erfolgreich und bleibt mit 6:0-Punkten im Titelrennen. Nur mit drei Spielern angetreten, unterlagen die Männer 40 in Falkenberg mit 0:6.
 
 
Stefan Poppe war mit zwei Siegen in Wilhelmshaven erfolgreich.
Foto Schnackenberg

 

TC Osnabrück – TC Fredenbeck Landesliga Männer 50:  6:0
Beim Oberligaabsteiger und Tabellenführer der Liga musste Aufsteiger Fredenbeck noch Lehrgeld bezahlen.
„Osnabrück war deutlich besser als wir“, sagte TCF-Kapitän Stefan Poppe.
Poppe selbst (3:6, 6:2, 3:6) und auch Dietmar Naumann (7:5, 6:7, 3:6) spielten gutes Tennis und unterlagen im Einzel erst im dritten Satz.
Die Doppel gingen glatt verloren.

TC Fredenbeck Damen 50 VK - TuS Hipstedt: 4:2

 


Renate Richert an Position 1
Foto: Schnackenberg

 

 
Toller Einstand: Unsere Männer 50 Landesliga-Mannschaft konnte im ersten Heimspiel den Beckedorfer TC nach dramatischem Kampf mit 4:2 besiegen.
Fast sieben Stunden kämpften die Landesliga-TCF-Spieler, da kein Match-Tiebreak, sondern ein dritter Satz gespielt werden sollte, um die ersten Punkte unter Dach und Fach zu haben.
Dietmar Naumann und Wilfried Tamke sorgten für das 2:2 nach den Einzelmatches.
Thomas Schulze/ Dietmar Naumann und Stefan Poppe/Wilfried Tamke kämpften die Gäste im Doppel dann förmlich nieder.
„Nach diesem ersten Sieg hatte es lange nicht ausgesehen“, freute sich TCF-Kapitän Stefan Poppe.
Einzelergebnisse: Naumann 6:2, 6:3, Tamke 6:4, 3:6, 6:4.  Doppelresultate: Schulze/Naumann 1:6, 7:6, 6:3, Poppe/Tamke 6:4, 4:6, 6:0. 
Die Damen 50 Verbandsklassen-Mannschaft konnte sich mit 4:2 gegen Hitzacker ebenso durchsetzen wie unsere neu formierte Herrenmannschaft gegen den TC Stade.
Leider musste unsere neue Verbandsliga-Vertretung der Damen 30 noch mit 0:6 Lehrgeld zahlen.
 
Foto: Dietmar Naumann, vorne, gewann im Einzel sicher. Auch Wilfried Tamke, hinten, strich einen Drei-Satz-Sieg ein.
 
Foto: Schnackenberg